Arbeit gegen Zeit,
Zeit gegen Arbeit.


Das Tauschnetz in der Region Thun, mitmachen können alle!


Winterwanderung 2021

Beatenberg–Waldegg – Corona zum Trotz

Wenn Zytbörseler/innen reisen breiten die Engel weit ihre Flügel aus. Trotz pessimistischen Wetterpropheten zeigte sich am 4. März die Sonne immer grosszügiger und die dunklen Wolken mussten klein beigeben. Sogar die Sahara hat sich aus dem Staub gemacht! Die Freude war allen Teilnehmenden ins Gesicht geschrieben, endlich endlich wieder einmal eine gemeinsame Aktivität. Der persönliche Kontakt, das Wiedersehn, der Austausch untereinander stand diesmal ganz im Zentrum. So nebenbei sind wir auch gewandert... Auf dem Beatenberg haben sich ganz ungezwungen zwei Gruppen gebildet. Sonja  übernahm die eine «Hälfte»,
ich die andere. Vielen Dank Dir für Deine Unterstützung.

Nach kurzer Asphaltstrecke verliessen wir bei Schmocken die Hauptstrasse. Auf dem Wanderweg gings stotzig aufwärts Richtung Riedboden. Die gemütliche Gaststube mussten wir aus bekannten Gründen links liegen lassen. Von hier aus wanderten wir auf der im Sommer beliebten Trottinettstrecke gemächlich bergwärts. Vogelgezwitscher und erste zarte Blüemli weckten Frühlingsgefühle, die sich bei der Haarnadelkehre bei Habernlegi abrupt in eine winterliche Stimmung veränderte. Der Winterwanderweg machte endlich seinem Namen alle Ehre.

Die Bodenalp erreichten wir gegen Mittag. Weit unter uns blinzelte der Thuner-see und die Bergwelt grüsste in ihrem winterlichen Kleid. In der Waldlichtung mit einem Bänkli und dem Schweizer-
Familien-Grillplatz! packten wir unseren Picknick aus. Natürlich wurde auch «gfüürlet». Eine Cervelat ist wie das Sackmesser, ein Muss im Rucksack von Harry. Dank einer anonym bleibenden Spenderin gab es dann auch noch Schoggi für alle.

Zum Abschluss arrangierte uns Bruno für das Gruppenfoto. Auch Dir einen herzlichen Dank für die gelungenen Schnapsschüsse.

Auf dem langgezogenen Forstweg, direkt unterhalb dem Känzeli und der schroffen Bireflue gings langsam aber stetig abwärts unserem Ziel entgegen. Nach einer letzten Schlaufe erreichten wir die etwas verschlafene Waldegg. Schon von weitem konnten wir das Schild «Take-away» erkennen. Ende gut... Kaffee gut!

 

Bericht: Margrit Gilbert – Bilder: Bruno Sinzig

 

Zurück zur Übersicht

Zytbörse Thun | 3600 Thun | 079 902 16 06 | r8bBycDv1dbbzcDK3dzKgczH@nospam

empty