Arbeit gegen Zeit,
Zeit gegen Arbeit.


Das Tauschnetz in der Region Thun, mitmachen können alle!


Frühlingswanderung 2019

«Auf dem Emmenuferweg»

Für den Kaffee im Kamblyzug sind diesmal alle Hirnzellen gefragt! Mehrere Impulse müssen aktiviert werden bevor der Automat das Gewünschte (im Idealfall das Richtige) endlich «ausspuckt». Die gut einstündige Fahrt reicht knapp für all unsere Bedürfnisse.

In Wolhusen wartet schon der Bus, der uns zum Ausgangspunkt bringt. Als Einstieg überqueren wir die erste der insgesamt 40 Brücken, die immer wieder über die kleine Emme führen. Der ganze Flusslauf ist rund 36 Kilometer lang und mündet kurz vor Luzern (Emmenbrücke) in die Reuss. Wir wandern «gegen die Strömung» in Richtung Emmensprung. Hier befindet sich die Quelle oberhalb Sörenberg auf 1460 m ü.M.

Wir begnügen uns mit einem Teilstück und wandern über viele Auf und Abs; der Fluss ist unser Wegweiser. Zwischen lichtem Auenwald öffnen sich immer wieder schöne Ausblicke auf die kleine Emme. Im Laufe der Zeit hat die Strömung Nagelfluh und Sandstein in bizarre Steinformationen verwandelt. Es gibt auch schöne Kieselbänke, die zum Baden locken. Doch heute hat ein wärmendes Feuer eindeutig Priorität! Erst noch etwas zögerlich, das Holz ist nass, züngeln bald die ersten Flammen aus den beiden Feuerstellen. Hans und Harry sorgen dafür, dass die aufgespiessten Cervelats in der heissen Asche wunderbar heiss und knusprig werden.

Frisch gestärkt geht es weiter. Nach dem teilweise schluchtartigen Abschnitt freuen wir uns nun an den sattgrünen Matten. Die Sonne zeigt sich mehr und mehr, blauer Himmel setzt sich erfolgreich gegen die Wolken durch. In Entlebuch verabschieden wir Martina und Madleina, die beide etwas angeschlagen die Weiterfahrt mit dem Zug vorziehen. Das Tal wird offener und breiter. Hinter der hohen Hügellandschaft lassen sich beidseitig das Napfgebiet und die Voralpen erahnen.

Unser Tagesziel rückt näher; der Kirchturm imposant und mächtig – wir sind immer noch im katholischen Luzerner Mittelland – weist uns den Weg ins Dorf Hasle. Nach einem letzten Anstieg erwartet uns das Gasthaus «Engel» mit einer grossen Sonnenterrasse und diversen Köstlichkeiten. Es gibt hier sogar einen Tisch, wo gratis Baileys serviert wird!

Margrit Gilbert

Zurück zur Übersicht

Zytbörse Thun | 3600 Thun | 079 902 16 06 | YAkOBg8gGhkUAg8FEhMFTgMI@nospam

empty